Drogenhilfe.eu

Überlebenshilfe

Bild Überlebenshilfe

Unsere Angebote richten sich an Drogenabhängige, die

  • einen Platz suchen, an dem sie akzeptiert und respektiert werden
  • den Kontakt mit anderen Menschen suchen
  • Informationen brauchen
  • Ruhe und Beratung suchen
  • steriles Injektionsmaterial beziehen wollen
  • unter Aufsicht und hygienischen Bedingungen mitgebrachte Drogen konsumieren wollen
  • medizinische Versorgung benötigen
  • einen Schlafplatz brauchen
  • Beschäftigung suchen

Dabei sind unsere Grundsätze

  • Freiwilligkeit
  • Respekt
  • Anonymität
  • Einfache Zugänge


Kontakt

Bereichsleitung:
Herr Patrick Pincus
Email:
Telefon: 0211 301446-534

Beschäftigung - "Die WegRäumenden"

Bei der Tätigkeit im Rahmen der Arbeitsgelegenheit (AGH) werden Aufenthaltsorte und das nähere Umfeld des DrogenHilfeCentrums gereinigt. Das niedrigschwellige Projekt richtet sich an Substituierte und bietet ihnen die Möglichkeit, sich einerseits unter echten Arbeitsbedingungen, aber auch in eine geschützten Rahmen praktisch zu erproben und berufliche Perspektiven zu entwickeln –zumal für den ersten Arbeitsmarkt. Die Teilnehmenden sind auf öffentlichen Plätzen und Hauseingängen unterwegs und sammeln auf festgelegten Routen Müll und Konsummaterialien auf.

Zur Zeit haben wir 15 Plätze.

 

Interssierte Teilnehmer können sich telefonisch oder per E-Mail wenden an: 

Herrn Michael Krott
 
Tel. 0211 /301446-380

Frau Vanessa Blunck

Tel. 0211/ 301446-380

 

----

Bereichsleitung: Patrick Pincus
Email:
Telefon: 0211 301446 534

Fachbereichsleitung: Vanessa Blunck
Email:
Telefon: 0211 301446 555

Zuletzt aktualisiert: 09.02.2024

Rechtsberatung

Wir bieten anwaltliche Hilfe in Bezug auf straf- oder zivilrechtliche Angelegenheiten im Kontaktladen:

  • Montag 15:00 bis 16:00 Uhr - Markus Rottmann, Rechtsanwalt (Fremdsprachenkenntnisse: Englisch, Französisch) 
  • Dienstag 16:00 bis 17:00 Uhr - Anja Riemann-Uwer, Rechtsanwältin
  • Donnerstag ab 13:00 bis 14:00 Uhr - Martin Lauppe-Assmann, Rechtsanwalt

Weiterlesen: Rechtsberatung

Zuletzt aktualisiert: 09.02.2024

Kontaktladen

Bild Kontaktladen Tasse+

Die Mitarbeiter/innen beraten zu allen Fragen der Alltagsbewältigung, helfen psychische Krisen aufzufangen und können in ausstiegsorientierte Hilfen wie Substitution oder andere therapeutische Angebote vermitteln. Bei Infektionskrankheiten wie HIV oder Hepatitis werden die Betroffenen an die notwendigen Hilfen wie z. B. die hausinterne Drogentherapeutische Ambulanz, die → AIDS-Hilfe oder das
→ Gesundheitsamt weitervermittelt.

Weiterlesen: Kontaktladen

Zuletzt aktualisiert: 09.02.2024

Drogenkonsumraum

Bild Konsumraum

Durch die ständige Anwesenheit von medizinisch ausgebildetem Rettungspersonal wird auch in Notfällen qualifizierte erste Hilfe geleistet. Die Gefahr von Infektionen wird durch saubere Einnahmebedingungen auf ein Minimum reduziert. Die Betroffenen werden zu gesundheitsschonenden Konsumtechniken angehalten und ein eigenverantwortlicher, kontrollierter Drogenkonsum unterstützt.


Im Konsumraum können Abhängige ihre mitgebrachten Drogen unter hygienischen Bedingungen und fachlicher Aufsicht konsumieren. Die Verwendung sauberer Spritzen ist ebenso gewährleistet wie die fachgerechte Entsorgung von gebrauchtem Injektionsmaterial.

Weiterlesen: Drogenkonsumraum

Zuletzt aktualisiert: 09.02.2024

Medizinische Hilfen

Foto Bein wird verbunden
In der DrogenTherpeutischenAmbulanz (DTA) bieten wir allgemeine medizinische Hilfen zur Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit an. Behandlungen können auch ohne Krankenversicherung erfolgen. 

 

Weiterlesen: Medizinische Hilfen

Zuletzt aktualisiert: 10.01.2024

Aufsuchende Hilfen

Bild Streetwork

Im Rahmen der aufsuchenden Arbeit bieten wir durch unseren Kontaktbus sowie die Streetwork zu Fuß Hilfen direkt an den Düsseldorfer Szenetreffpunkten an.

Weiterlesen: Aufsuchende Hilfen

Zuletzt aktualisiert: 09.02.2024

Notschlafstelle

Bild Notschlafstelle

Das Übernachtungsangebot der Notschlafstelle bietet an 365 Tagen Schlafplätze für wohnungslose Drogenabhängige an. Die Übernachter/innen erhalten Angebote der Grundversorgung und Gesunderhaltung sowie lebenspraktische Hilfen.

Weiterlesen: Notschlafstelle

Zuletzt aktualisiert: 10.01.2024
 

Kontakt
Überlebenshilfe

Ansprechpartner: 
Patrick Pincus

Telefon:
0211 301446-534

Email:

 

Spenden

Kleider, Arbeit, Geld - Helfen Sie uns und anderen